Navigation
Wetter
wetter.de Wetter-Widget
Wetterdaten werden geladen
Wetter Höxter
www.wetter.de
Tansania Projekt

Informationen über die Patenschaft und Hilfsorganisation aus Albaxen.

 

Durch Übernahme einer Patenschaft besteht seitens der Familie Gerhard Willeke aus Albaxen bereits seit dem Jahre 1979 brieflicher und später auch persönlicher Kontakt, zunächst mit der Krankenschwester Mary aus Ruhita/Tansania und später mit Pastor Edouard.

 

Während des Besuches unserer afrikanischen Gäste im Sommer 2003, wurde beim Pfarrfest durch Pfarrer Leonhard Stanulla die Patenschaft zwischen den Gemeinden Albaxen und Ruhita in der Diözese Rulenge, im Nordwesten Tansanias, durch einen symbolischen Fahnentausch besiegelt.

 

Unsere beiden afrikanischen Freunde waren beide schon mehrmals zu Besuch in Albaxen. Alle Reisen und Besuche nach Deutschland wurden privat finanziert und sind nicht den Spendengeldern entnommen worden!!!  

Im September 2001 habe ich (Bernd Willeke) mich aufgemacht, und habe einen Gegenbesuch in Tansania abgestattet. Mit drei Freunden war ich dann 2006 zum zweiten Mal vor Ort. Auf den jeweils vierwöchigen Reisen westlich des Victoriasees habe ich Land, Leute und das Leben der Afrikaner im Busch Tansanias kennen gelernt. Die für uns so selbstverständlichen Dinge wie fließend Wasser, Strom oder Fernsehen, Zeitung und Telefon sind dort nur in großen Städten vorhanden. Da ich, zusammen mit Pastor Edouard, von der Stadt Mwanza aus in den äußersten Nordwesten gefahren bin, habe ich meinen Urlaub ohne diesen "normalen" Luxus, original afrikanisch erleben dürfen.
Täglich gab es für mich Erlebnisse in meiner Rundreise bis an die Grenzen Ruandas und Ugandas, leider sind nicht alle erfreulich gewesen. Aus diesen Urlauben resultierend und in Absprache mit Pastor Edouard und Schwester Mary, haben wir uns vorgenommen, ein Hilfsprojekt für diese Gegend in Tansania zu organisieren.

 

Geboren ist Schwester Mary am 10.05.1961 in Ruhita. 1979 trat sie den Franziskanerschwestern von St. Bernadette der Missionsstation Rulenge bei. Nach einer erfolgreichen Ausbildung in Manchester und Nairobi war sie als Gesundheitsbeauftragte (Diocesan Health Executive Secretary) der Diözese Rulenge für insgesamt 11 Krankenhäuser zuständig. Im September 2006 hat sie Ihre Ausbildung zum Doktor abgeschlossen und arbeitet jetzt als Ärztin im Krankenhaus von Isingiro.

 

1991 wurde Edouard Rwechungura zum Priester geweiht und ist in dem Ort Rwinyana und Umgebung tätig. Der am 12.10.1960 Geborene, betreut heute mehr als 20 Gemeinden in seinem Amt als Priester. Heute ist Pastor Edouard General Vikar in der Diozöse Kayanga.

 

Krankenhaus 

In dem Geburtsort von Schwester Mary, in Ruhita, gibt es keine medizinische Versorgung. Das nächste Krankenhaus liegt ca. 100 km entfernt, so kann für die Menschen die in dieser Gegend leben, ein Unfall oder eine relativ harmlose Erkrankung zu einer lebensbedrohlichen Gefahr werden.

Anders als bei uns besitzt fast niemand ein Auto, auch Krankenwagen bzw. ein Notarzt, die Polizei und die Feuerwehr müssten zu Fuß zu einem Notfall eilen, was in Anbetracht der großen Entfernungen nicht möglich ist. Die Leidtragenden sind die Ärmsten der Armen, denn selbst wenn ein Erkrankter noch rechtzeitig ein Krankenhaus erreicht, hat er meist nicht das Geld für eine notwendige Behandlung. Um hier Abhilfe zu schaffen, versuchen wir durch Spendengelder ein Krankenhaus in Ruhita zu bauen. Das Grundstück ist von der Diözese Rulenge kostenlos zu Verfügung gestellt worden. Nach dem uns vorliegenden Bauplan und den bis jetzt eingegangenen Spendengeldern war auch schon der Startschuss gefallen und damit begonnen worden, das Krankenhaus fertig zu stellen. Geplant war eine Krankenstation mit acht Betten, ca. 20 Betten stehen heute nach Fertigstellung dort zur Verfügung, und diverse Behandlungsräume, wo auch Operationen, Geburtshilfen usw. durchgeführt werden. Weiterhin werden in solchen Krankenstationen regelmäßig Aufklärungsunterrichte, wie z. B. im Kampf gegen Aids und Überbevölkerung gegeben.

Die Gesamtkosten für den Bau beliefen sich auf ca. 100.000,- Euro, die zu 90% von Albaxer Spendern aufgebracht wurden. Lediglich 16000,-€  sind vom Kindermissionswerk in Aachen beigesteuert worden. Alle Spendengelder kommen zu 100% in unserer Patengemeinde an und es gibt, außer Überweisungsgebühren, keine Verwaltungskosten, oder andere Ausgaben!

Wir danken allen Spendern sehr herzlich!!!

Für die Organisation und Überwachung des Krankenhausbaus vor Ort, ist Pastor Edouard zuständig, der uns regelmäßig über den Stand der Dinge informiert.

 

Weitere Hilfsaktion

Anfang September 2006 wurde ein von den Spenden finanzierter Container mit über 11 Tonnen gespendeten und gesammelten Hilfsgütern versendet. Zu den Hilfsgütern gehörten mehrere Krankenbetten mit Matratzen, ein Röntgengerät, Rollstühle, Rollatoren, Decken, Baby- und Kinderjäckchen, viele verschiedene ungebrauchte medizinische Geräte, Arbeitskleidung für Krankenhauspersonal, medizinisches Verbrauchsmaterial aller Art, und vieles, vieles mehr…

 

Informationen über eine Patenschaft für Schulkinder in Tansania

In Tansania können Kinder kostenlos zur staatlich geförderten siebenjährigen Grundschule (Primary School) gehen. Für den Besuch einer weiterführenden Schule (Secundary School) wird eine Schulgebühr verlangt, die von der „normalen“ Bevölkerung meist nicht aufgebracht werden kann.

Die Übernahme einer Patenschaft ermöglicht Kindern und Jugendlichen nach der Schulausbildung einen Beruf zu erlernen und somit die Existenz und das Überleben ganzer Familien zu sichern.

Die Auswahl der Schüler, die Überwachung und Organisation der Ausbildung bzw. die Verwaltung der Schulgebühren vor Ort übernimmt der uns persönlich bekannte Priester und Generalvikar Edouard Rwechungura. Der Erfolg einer solchen Patenschaft wird durch ständigen Kontakt mit Pastor Edouard garantiert. Jeder Pate hat die Möglichkeit einen persönlichen Kontakt zu dem jeweiligen Schüler aufzubauen.                                                                                     

Die Einzahlung des/der Paten erfolgt entweder jährlich zum 1. November in Höhe von 480,-€, oder per Dauerauftrag monatlich über sechs Jahre in Höhe von 40 Euro auf das Konto der Volksbank Höxter-Paderborn mit der Kontonummer 2203091301 und der Bankleitzahl 47260121. Jedem Spender wird unaufgefordert eine Spendenquittung nach Ablauf des Jahres zugesandt. Das Konto gehört der katholischen Kirchengemeinde Albaxen und wird, unter Aufsicht des Kirchenvorstandes, von Bernd Willeke verwaltet.

Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit sich einer Patengemeinschaft anzuschließen, da die Schulgebühr für den Einzelnen in dieser Höhe eventuell nicht finanzierbar ist, aber trotzdem der Wille besteht eine Patenschaft zu übernehmen.

 

Bei allen Fragen, Anregungen, Ideen oder Problemen wenden sie sich bitte an:

 

Bernd Willeke

Schwalenbergerstrasse 50

37671 Höxter

 

Tel.: +49(0)5271 - 694 898

Handy: +49(0)176 - 457 191 98

 

E-Mail: bernd-willeke@gmx.de

 

Spendenkonto

Kontonummer: 2203091301

Bankleitzahl: 47260121

Volksbank Paderborn – Höxter - Detmold eG

 

Hauptbilder: jumpup.jpgHauptbilder: jumpup.jpg

Redaktion Quick Link
Klicken zum senden

einer E-Mail:


redaktion@albaxen.de
 

Sponsoren
Sie wollen Sponsor werden, dann klicken Sie bitte


>> HIER <<


Vielen Dank!